Kostenlos im Casino spielen ohne anmeldung - ist es sicher?

Kostenlos im Casino spielen ohne anmeldung – ist es sicher?

Bevor sich Spieler von Online Casino an die Echtgeld-Versionen wagen, besteht bei allen Anbieter die Option von Testdurchläufen. Kostenlos spielen ohne Anmeldung ermöglicht Interessierten sich mit dem Spielangebot bekannt zu machen und die Slots auf Herz und Nieren zu prüfen.

Für viele stellt sich jedoch nach wie vor die Frage, wie sicher das Spielen in Online-Casinos tatsächlich ist und was Anbieter unternehmen, um sich von etwaigen Gefahren zu schützen.

Kostenlos im Casino spielen ohne anmeldung - ist es sicher?

Hier spielen vor allem die rechtlichen Rahmenbedingungen, in denen sich ein Online-Casino bewegt, eine maßgebende Rolle.

Die Gesetzesvorschriften, denen Online-Casinos unterliegen dienen, auch als Maßnahme, um die persönlichen Daten der Spieler zu schützen. Diese sind erforderlich, um ein Konto beim Anbieter zu registrieren. Besonders in Europa sind die Richtlinien zum Datenschutz nicht nur sehr vielschichtig, sondern auch sehr streng. Für die Spieler ist dies natürlich nur von Vorteil, da man sich auf ein reguliertes Spielerlebnis einstellen kann.

Malta gehört in Europa zu den bekanntesten Standorten für die Lizenzierung von Online-Casinos. Hier ist die Maltese Gaming Authority (MGA) für die Lizenzvergabe zuständig. Darüber hinaus kümmert sich die MGA, auch um die Regulierung und Überprüfung der Branche und achtet darauf, dass alle nationalen und europäischen Datenschutzgesetze und Glücksspielgesetze vom Anbieter eingehalten werden. Insbesondere bei der Abwicklung von finanziellen Geschäftsprozessen wird besonderer Augenmerk gelegt, um die Spieler und deren persönlichen Finanzdaten zu schützen.

Die Lizenzierung ist zusätzlich auch in mehreren Ländern möglich, wodurch viele Anbieter einer doppelten Aufsichtspflicht unterliegen, was ferner ein Zugeständnis der Online-Casinos hinsichtlich Sicherheit ist.

Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen können Anbieter auch eine Vielzahl an Maßnahmen zur Sicherheit unternehmen, die technischer Natur sind.

Webseiten, die finanzielle Transaktionen durchführen, müssen darauf achten, dass alle Transaktionen vor Attacken von außen geschützt sind. SSL-Zertifikate zur Verschlüsselung dieser Transaktionen gehören zum bewährten Branchenstandard. Neben diesen setzen die Mehrzahl der Online-Casinos auch End-to-End-Encryption ein sowie Webseiten im HTML-Format.

Persönliche Daten werden meist auf den eigenen Rechenzentren der Online-Casinos gespeichert. Hierfür wird oftmals umfangreiche Anti-Spying-Software eingesetzt, um sicherzustellen, dass die Daten auch von externen Angriffen geschützt sind.

Neben den rechtlichen und technischen Maßnahmen wird dem Bereich des Zahlungsverkehrs sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt. So bieten Online-Casinos neben Kartenzahlungen oder Banküberweisungen, auch moderne Online-Zahlungsformen wie Paypal, Skrill oder Neteller an. Diese gehören inzwischen zu den am häufigsten benutzten Zahlungsformen bei Online-Betting-Shops und Online-Casinos und haben sich als Zahlungsform für finanzielle Transaktionen online behauptet. Das rund 80 Prozent aller Online-Transaktionen heutzutage über Paypal laufen ist ein Argument, welches von alleine für sich spricht.

Ferner sollten sich Online-Spieler genügend Zeit nehmen Anbieter, vor der Anmeldung zu überprüfen und sich ein Bild über die Qualität des Online-Casinos schaffen. Dazu dienen viele Foren im Internet, die es sich zur Aufgabe gemacht haben Reviews der einzelnen Casinos zu schreiben, um Spielern die Wahl des richtigen Anbieters zu erleichtern.