Playtech besorgte Quickspin

Playtech besorgte Quickspin

Der britische Hersteller der Spielautomaten und Casino Spiele Playtech hat vor kurzem den schwedischen Hersteller Quickspin für mehr als 200 Millionen SEK (EUR 21.5m+) gekauft, obwohl der Wert des Unternehmens möglicherweise mehr als 400 Millionen ist. Aber es läuft ein Gerücht um, dass es nur die Hälfte der Kosten ist… Es ist aber auch zu bemerken, dass Playtech ein großes Unternehmen mit mehr als 4000 Mitarbeitern ist, solange das Team von Quickspin nur aus mehr als 40 Personen besteht, zwei von denen sich auf Malta befinden. Rest von der Company ist in Schweden.  Geschäft zwischen den beiden Unternehmen ist ein Jackpot für drei Quickspin Besitzer. Playtech und Quickspin haben jetzt eine gute Möglichkeit sich in der Zukunft verbessern und tolle automatenspiele zusammen produzieren.

Quickspin und Playtech haben beide den echten Jackpot im Bereich der Glücksspielindustrie geknackt

Nebenbei bemerkt: Quickspin wurde in 2011 von Daniel Lindberg, Mats Westerlund und Joachim Timmermans eröffnet und trotz eher jungen Jahren hat Quickspin einen gewissen Erfolg im Bereich der Glücksspieldienstleistungen erreicht. Das ist ein schnell wachsendes schwedisches Spiele-Studio, das qualitativ hochwertige Video-Slots für Betreiber entwickelt und liefert. Quickspin hat schon viele Fans aus der ganzen Welt. Solange Playtech arbeitet in diesem Bereich seit 1999 und laut der London Börse das größte Unternehmen, in der Gaming-Branche ist. Aktienkauf gewährleistet dem Playtech eine größere Marktdurchdringung in der Welt. Das ist aber eine solide Neuigkeit in unserem Bereich, weil es in der Zukunft noch höhere Qualitätsstandards von den beiden Unternehmen befolgen werden. Alle Fans warten schon auf diese Zusammenarbeit der beiden Provider.