Gesetze und Vorschriften für Online-Gambling in den Vereinigten Staaten

Gesetze und Vorschriften für Online-Gambling in den Vereinigten Staaten

In den Vereinigten Staaten befindet sich Las Vegas, einer der beliebtesten Kasinostandorte der Welt. Millionen von Touristen und Einheimischen strömen jedes Jahr hierher, um ihr Glück zu versuchen und möglicherweise eine lebensverändernde Geldsumme mit nach Hause zu nehmen. Filme, Fernsehshows, Bücher und mehr basieren auf der Spannung, die das Glücksspiel am Las Vegas Strip umgibt. Aufgrund der Beliebtheit und Kultur, die das Glücksspiel in Las Vegas umgibt, ist es sehr überraschend, dass Online-Glücksspiele in den meisten US-Bundesstaaten immer noch illegal sind.

Online-Glücksspiele sind in den meisten US-Bundesstaaten illegal, aber dies hat die Nutzer nicht davon abgehalten, Lücken und Wege in Bezug auf die rechtlichen Probleme zu finden. Jeden Tag spielen Tausende von US-Bürgern in Online-Casinos, trotz der rechtlichen Konsequenzen.

Die Mehrzahl der Online-Casinos, die US-Bürger nutzen (wo Online-Glücksspiele noch illegal sind), befinden sich im Ausland und fallen außerhalb der Zuständigkeit der USA. Leider bedeutet dies, dass die Spieler in keiner Weise durch die US-Regierung geschützt werden und wenn Diebstahl oder Betrug stattfinden sollte, gibt es nichts, was im rechtlichen Sinne getan werden könnte.

Nicht jede Hoffnung ist verloren! Während legale Online-Glücksspiele in den USA eine sich langsam entwickelnde Branche sein können, werden regelmäßig Änderungen vorgenommen, um diese Tatsache zu ändern. Es gibt bereits ein paar Staaten, die legale Online Casinos veranstalten.

Werfen wir einen genaueren Blick darauf, was legal und illegal in Bezug auf Online-Glücksspiele in den Vereinigten Staaten ist.

Warum ist Online-Glücksspiel illegal?

Als Online-Casinos in den 1990er Jahren zum ersten Mal in den USA auftauchten, war der Markt ein faires Spiel mit sehr wenig Legalität in der Praxis. Im Jahr 2006 wurde der Safe Ports Act jedoch in Kraft gesetzt, was die gesamte Zukunft des Online Glücksspiels in den USA veränderte.

Bevor der Safe Ports Act unterzeichnet wurde, konnte jeder US-Bürger Kredit- und Debitkarten verwenden, um seine Online-Glücksspielbedürfnisse zu bezahlen. Sobald das Gesetz in Kraft trat, änderte sich dies, da es bestimmte Zahlungen von Kredit- oder Debitkarten an Glücksspielseiten blockierte. Ohne die Verwendung von Zahlungsoptionen Dritter wie E-Wallets war es praktisch unmöglich, Bargeld in ein Online-Spielkonto einzuzahlen.

Was ist der UIGEA?

Ein weiterer Faktor, der eine große Rolle bei der Beendigung des Online-Glücksspiels spielt, war die Einführung des Gesetzes zur Bekämpfung des illegalen Glücksspiels (UIGEA). Dieses Gesetz wurde ebenfalls 2006 verabschiedet, und obwohl es nicht ausreichte, um als eigenes Gesetz zu gelten, wurde es dem oben erwähnten Safe Ports Act beigefügt.

Der UIGEA spielte die wichtigste Rolle beim Verbot, Geld an Online-Casinos zu senden oder zu empfangen. Kurz gesagt, “der UIGEA verbietet es Glücksspielunternehmen, wissentlich Zahlungen im Zusammenhang mit der Teilnahme einer anderen Person an einer Wette zu akzeptieren, die die Nutzung des Internets beinhaltet und die nach Bundes- oder Landesrecht rechtswidrig ist.”

Aufgrund dieser Gesetze ist das Online-Glücksspiel nicht unbedingt illegal, aber ohne die Möglichkeit, Geld zu senden oder zu empfangen, ist Online-Glücksspiel sinnlos.

Es gibt bestimmte Staaten, die sehr strenge und spezifische Anti-Glücksspiel-Gesetze haben. Das Ignorieren der Bestimmungen in Bezug auf Online-Glücksspiele in einem dieser Staaten könnte sehr schwerwiegende Folgen haben.

Sichere Glücksspiel-Praktiken

Alle Online-Casinos und Online-Glücksspiele sollten Spieler warnen, dass Glücksspiel süchtig machen kann. Während Sie auf unterhaltsame Weise die Zeit verstreichen lassen und möglicherweise zusätzliches Geld verdienen, sollten Sie, wenn Sie jemals Anzeichen einer Spielsucht zeigen, sich an eine Notrufstelle wie NCPG (National Council on Problem Gambling) wenden. Diese Helpline ist völlig kostenlos und vertraulich, um Ihnen oder jemandem, den Sie kennen, die benötigte Hilfe anzubieten.